Slinky Springs to Fame – DER Fotospot in OB

Manchmal liegen die schönsten Fotospots direkt vor der Haustür! Sogar mitten im tiefsten Ruhrpott – in Oberhausen – kann man fündig werden. Also Kameratasche packen, schultern und nix wie hin zur Slinky Springs to Fame Brücke am Rhein-Herne-Kanal. Slinky Was?

Oberhausen verbinden die meisten wahrscheinlich mit dem Centro, dem größten Einkaufszentrum in Deutschland (Stand 08/2018). Vielleicht hat auch der ein oder andere schon vom Gasometer gehört, aber Slinky Springs to Fame wird sicherlich den wenigsten etwas sagen. Dabei ist die Spiralbrücke ein echter Hingucker.

Slinky – der Name ist Programm

Kennt noch jemand diese bunten Spiralen, die selbstständig Treppen „runterlaufen“ konnten? Diese hießen Slinky. Anscheinend ist die Brücke in Anlehnung daran errichtet worden. Abends leuchtet sie in allen erdenklichen Farben. Cool ist, dass man auch das Gasometer vom Ufer aus sehen kann. So ergeben sich sowohl Detail-, als auch Landschaftsmotive. Am fotogensten ist das Ganze wie so oft zum Sonnenuntergang und zur blauen Stunde. Den genauen Spot findet ihr unter locationscout.net.

Vorher bietet sich übrigens noch ein kleiner Sparziergang durch den angrenzenden Kaisergarten an. Dieser ist gratis zu besuchen und beherbergt diverse heimische Tierarten, wie Wölfe, Hirsche oder Wildschweine. Parken kann man am besten am Schloss Oberhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »