Highlights der Dolomiten Teil 2: das Grödnertal

Die Dolomiten – ein grandioses Fleckchen Erde im östlichen Teil der italienischen Alpen. In Teil 2 unseres Reiseberichtes befassen wir uns mit den Highlights im Grödnertal. Auch hier wollen wir Euch unsere persönlichen TOP 3 näher bringen.

Vor zig Jahren waren wir schon einmal hier zu Besuch. Damals allerdings um die Berge auf Skiern herunter zu sausen. Dieses Mal dagegen wollen wir den ganzen anderen Outdoor-Kram ausprobieren, den das Grödnertal zu bieten hat. Hier kommen unsere TOP 3 und noch ein bisschen mehr…

Wanderung: Seceda – Pieralogia Hütte

In der Kategorie TOP Wanderung haben wir uns für die Rundtour Seceda – Pieralongia Hütte – Regensburger Hütte – Seceda entschieden. Dieser Klassiker ist 9,2 km lang und überwindet dabei 540 Höhenmeter. Der Zeitbedarf beträgt ca. 3-4 Stunden. Highlights sind natürlich der atemberaubende Ausblick auf die Abbruchkante der Seceda oberhalb der Gondelstation, sowie die fast schon unnatürlich wirkende Steinformation Pieralongia. Dazu gesellt sich das spektakuläre Bergpanorama des Grödnertals mit Aussichten auf Langkofel, Plattkofel, sowie Sellastock.

Den Startpunkt der Wanderung erreicht ihr über die Gondelverbindungen Ortisei – Furnes und weiter Furnes – Seceda. Sowohl die super urige Pieralongia Hütte, mit ihren Eseln, Hühnern und Kühen, als auch die belebte Regensburger Hütte bieten sich für eine Pause an. Wir haben einfach an beiden Punkten gestoppt, so schön fanden wir es jeweils. Zurück zur Gondel geht es dann nochmal steil bergauf. So verdient man sich aber dann den Wein, oder das Bier am Abend 😉


Bike-Tour: Seiseralm

Natürlich mit dem E-Bike erkunden wir Europas größte Hochalm. Das Bike mietet man sich ganz einfach bei einem der vielen Vermietern, meist in der Nähe der Gondelstationen. Wer nun aber denkt, dass man die 30 km lange Runde easy wegradeln kann, hat sich getäuscht. In den Alpen kommen auch E-Bikes an ihre Grenzen – und das sogar manchmal schneller als einem lieb wäre. Dazu kommt, dass man etwas mit dem Akku haushalten muss, um nicht am Ende ganz auf die Unterstützung verzichten zu müssen. Ein durchgeschwitztes Shirt, sowie schwere Beine am Abend sind also garantiert. Was man dafür bekommt ist eine Runde mit sensationellen Ausblicken vor allem auf Lang- und Plattkofel. Wir kommen Abends zum Sonnenuntergang nochmal wieder, suchen uns einen schönen Platz und machen ein Picknick mit View!


Klettersteig: Cirspitzen

Was man so hört, gehören die Klettersteige hinauf auf die kleine und große Cirspitze zu den besten Optionen für weniger erfahrene Kletterer und Neueinsteiger, bieten dabei aber den ultimativen Dolomiten-Blick. Etwas schwindelfrei sollte man sein, aber laut einem Bergführer ist es gut machbar. Am besten man bucht eine geführte Tour, zumal dann auch die komplette Kletterausrüstung im Preis enthalten ist.


Was sonst noch so?

Neben den drei Highlights in den Kategorien Wandern, Biken und Klettern, gibt es eine ganze Reihe weiterer sehenswerter Optionen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

  • Die legendäre Durchwanderung der Langkofelscharte ist ein absolutes MUSS!!! Vor allem die Gondel ist ein besonderes Erlebnis, bei dem man quasi in die Gondel hineingeschupst wird 😉 Der Weg führt dann durch die imposante Langkofelscharte und immer wieder vorbei an Schneefeldern. Am Ende der rund 9 km langen Runde durchquert man abschließend das Labyrinth der „Steinernen Stadt“.
  • Eine weitere schöne Wanderungen befindet sich im Villnösstal und führt vorbei an Geislerspitzen und Geisleralm.
  • Ebenfalls im Villnöstal befindet sich das sehenswerte Fotomotiv St. Johann in Ranui.
  • Für die Wagemutigen unter euch besteht die Möglichkeit ein Paragliding von der Seceda aus zu buchen.
  • Die Fahrt über das Grödner und Sella Joch bietet spektakuläre Aussichten auf die Bergwelt der Dolomiten.

Fazit

Neben der Drei Zinnen Region gehört das Grödnertal zu den absoluten Highlights in dieser Ecke der Alpen. Wer Aktiv-Urlaub sucht, kommt hier voll auf seine Kosten. Mindestens 5 Tage sollte man schon hier verbringen, um alle Highlights entspannt erleben zu können.

Translate »